Schwarzer Strand und Glühwürmchen

Kurz bevor ich die Augen schließe und darauf warte, dass der nächste Tag anbricht, möchte ich wenigstens ein paar Zeilen für den Blog getippt haben. Nur so ein bisschen resümieren und über den morgigen Plan berichten, gewohnt kurz.

Bild Weiterlesen

Advertisements

Schneetüten im Schuh

Die beste Angewohnheit, die wir uns in den letzten Tagen aneigneten, ist wohl das frühere Aufstehen. Haben wir in Australien noch ewig im Bett gelegen und sind meist nicht vor 13 Uhr in der Stadt gewesen, so klingelt der Wecker hier drüben zwischen halb 6 und halb 7 am Morgen. Es ist großartig, was alles so in den Tag an Eindrücken passt, wenn man seinen Schlafrhythmus auf die örtlichen Lichtverhältnisse anpasst. Man kommt viel weiter, heute waren es wieder 320km und erlebt sogar Schnee!

20140515-190859.jpg

Weiterlesen

Neuseeländischer Boden unter meinen Tretern

Kein langer Beitrag, nur ein kurzer Landeswechsel. Nach zweieinhalb Stunden Flugzeit erreichten wir gestern Auckland. Kaum gelandet hatten wir uns durch mehrere Sicherheitsschleusen durchkämpfen müssen, die haben hier wahnsinnig hohe Bestimmungen für die Einreise, und wurden in der Empfangshalle von zwei liebenswürdigen Senioren mit Willkommensschild abgeholt. Es war ein schönes Gefühl ausnahmsweise nicht selbst den Weg vom Flughafen bis zur Stadt mit den gnadenlos überteuerten öffentlichen Verkehrsmitteln zu überwinden, sondern mit Menschen, die einen erwarteten, gemeinsam zur Stadt zufahren.

[to be continued]

Bild